The Who Quiz

Wie gut kennst Du die Who? Welches Who-Mitglied hat als erstes ein Solo-Album veröffentlicht? Teste Dein Wissen! Alle Antworten findest Du auf dieser Website. Viel Erfolg!

Starte das Quiz

Live in Deutschland

Deutschland stand immer wieder auf dem Tourplan der Who. thewho.de bietet in Kooperation mit dem Who Concert Guide einen Überblick über die Shows der Band in Deutschland.

The Who live in Deutschland

Who's Who

Roger Daltrey schwang das Lasso, Keith Moon verprügelte die Drums, Pete Townshend ließ seinen Arm windmühlenartig kreisen, John Entwistle stand seelenruhig auf der Bühne.

Who's Who

Who's Next

Who's Next

Es ist zuweifelsfrei das Meisterwerk der Who, acht grandiose Songs aus der Feder Pete Townshends. Dazu der Klassiker My Wife von John Entwistle.

Who's Next Deluxe

Townshends Solo Alben

Empty Glass

Empty Glass hat Pete Townshend als sein erstes richtiges Solo-Album bezeichnet. Einen Überblick über seine Solo-Karriere.

Discographie Pete Townshend

Quadrophenia

Quadrophenia live

Ihre Rockoper Quadrophenia präsentierten The Who im Sommer in Europa. Die 1997er-Konzertfassung ist auf DVD zu bewundern.

Endlich auf DVD: Quadrophenia Live

Hart - laut - unverfälscht: Live in Boston

Live in Boston121 Minuten ist sie lang; prima Sound, gutes Bild. Aber das wichtigste: eine tolle Band in Bestform. Das Konzert in Boston, aufgenommen am 27. September 2002, zählt sicherlich nicht zu den besten der Tour, aber die Live-DVD wird zu einem echten Hörgenuss.

Live in Boston121 Minuten ist sie lang; prima Sound, gutes Bild. Aber das wichtigste: eine tolle Band in Bestform. Die neue DVD The Who live in Boston bietet Who-Fans alles, was ihr Herz begehrt. Das Konzert in Boston, aufgenommen am 27. September 2002, zählt sicherlich nicht zu den besten der Tour, aber die Live-DVD wird zu einem echten Hörgenuss. Denn enthalten ist das komplette Konzert, alle 21 Songs, also vom Opener I Can't Explain bis zum Finale See Feel Me, die zeigen, dass Who 2, wie Pete Townshend die aktuelle Formation nennt, wirklich eine grandiose Band ist!

Für knapp 20 Euro bekommt man eine eine ganze Menge: Townshends Windmühlen und Sprünge, Rogers Lasso-Spiele - kurz gesagt: Die eindrucksvolle Who-Bühnenshow ist toll eingefangen und kommt prima rüber. Und wer gerne mitsingen möchte, der sollte die Untertitel einschalten, denn die DVD blendet doch tatsächlich alle Songtexte passend ein, wenn auch nicht fehlerfrei. Mag dies noch ein nettes Gimmick sein, so ist es durchaus hilfreich, dass Townshends und Daltreys Gespräche mit dem Publikum ins Deutsche (oder in eine der anderen vier Sprachen) übersetzt werden.

Das Zusatzmaterial zur DVD ist recht gelungen. Neben einer Galerie mit Gemälden John Entwistles - meiner Meinung nach richtig schlecht umgesetzt - kommen Pete Townshend und Roger Daltrey in zwei interssanten Interviews zu Wort. Interessant deshalb, weil sie einerseits über Johns Tod sprechen und die Entscheidung, die Tour im Juli 2002 doch zu beginnen, andererseits aber auch auf das neue Who-Album eingehen und über die beiden neuen Songs sprechen, die auf Then and Now Anfang des Jahres veröffentlicht wurden. Die Interviews liegen übrigens im Gegensatz zur Live-Show im 16:9 Bild-Format vor.

Mängel gibt es - abgesehen von der Galerie - nur wenige, einzig und allein die Tatsache, dass das Konzert nicht im 16:9 Bildformat vorliegt könnte man ankreiden, doch wirklich schlimm ist das nicht. Und vielleicht der Punkt, dass zum Teil Petes Ansagen gekürzt wurden, so auch seine humorvolle Ankündigung vor I Can't Explain, dies sei das letzte Who-Konzert überhaupt.

Kurz gesagt: Live in Boston ist die ideale Ergänzung zur Encore 2002-Series. Eine DVD, die richtig gut abgeht und wahnsinnig viel Spaß macht!

Go to top