John Entwistle

Discographie John Entwistle

John Entwistle war 1971 das erste Mitglied der Who, das ein Solo-Album veröffentlichte. "Smash Your Head Against The Wall" war darüber hinaus ein überaus gelungenes Debutalbum. "Whistle Rhymes" und "Rigor Mortis Sets In" folgten. Letzteres war ein eher untypische Who-Album, spielte John Entwistle hier doch fast ausschließlich Rock'n Roll Songs ein.

Mit seiner Band The Ox veröffentlichte Entwistle 1975 nicht nur ein gleichnamiges Album, sondern startete im selben Jahr sogar eine Solo-Tour mit mehreren Konzerten im Februar und März des Jahres. Von dieser Tour gibt es einen hörenswerten Livemitschnitt, der in keiner Sammlung fehlen sollte. Weniger gelungen war dagegen Entwistles fünfter Solo-Ausflug, den er unter anderem mit Joe Walsh einspielte. "Too Late The Hero" klang relativ uninspiriert, ja sogar langweilig. Seine Kompositionen für das 1981er Who-Album "Face Dances" waren dagegen Klassen besser als die Songs für "Too Late The Hero". Erstaunlich ist aber, dass The Who den Titelsong während einiger Shows ihrer The Kids Are Alright Tour 1989 live präsentierten.

In den letzten Jahren seines Lebens war der 2002 gestorbene Who-Bassist regelmäßig auf Tour, und aus dieser Zeit gibt es tolle Alben. Wurde "The Rock" noch 1988 eingespielt, aber erst 1996 veröffentlicht, so erschienen mit "Left For Life" und "Left For Life Deluxe" zwei gelungene Live-Alben, die sich überraschender Weise ziemlich unterscheiden. Und mit "Music From Vanpires" legte Entwistle mit seiner John Entwistle Band ein überaus interessantes und gutes Solo-Album hin. Leider war es sein letztes ...

Alle Alben von John Entwistle sind mittlerweile als Deluxe-Ausgaben mit zahlreichen Bonus-Tracks veröffentlicht.

Go to top